Die Wurzeln der Augsburger Drahtseilfabrik reichen bis ins Jahr 1785 zurück. In jener Zeit wurden Hanfseile in Handarbeit in Lechhausen – heute ein Stadtteil Augsburgs – hergestellt. Vor mehr als 100 Jahren stellte Adam Friedrich Kröner, der Sohn Thomas Friedrich Kröners, den Handwerksbetrieb auf die industrielle Fertigung von Stahldrahtseilen um.

Im Jahre 1969 verlagerte Eugen Ulm den Betrieb ins Derchinger Industriegebiet. Heute wird die Firma in sechster Generation durch Thomas Ulm geführt und beständig weiter entwickelt.

Zur Startseite
www.ohlenroth.de